Version 1.3

Stand: 29.01.2024


Inzwischen gab es zahlreiche weitere Rückmeldungen von Benutzern. Dieses Feedback wurde mit der neuen Version 1.3 adressiert die hier nun zum Download bereit steht. Sie funktioniert mit der gleichen Lizenz wie die Version 1.0. Informationen zu den früheren Versionen finden Sie weiter unten.


Änderungen in der Version 1.3:

  • Generelle Änderungen:
    • Verbesserte Darstellung von Vector/Tangent-Handles, speziell in Zentralperspektive. Beheben von potentiellen Display-Abstürzen, wenn Handles extrem groß oder klein dargestellt wurden.
    • Mitunter wurden aktive Cyberstrak-Dialoge nicht mehr dargestellt, nachdem Rhino minimiert und maximiert wurde. In der neuen Version können die Kommandos neu gestartet werden, die Dialoge erscheinen dann wieder im aktuellen Arbeitsstand.
  • Neues Kommando Curve Blend (CSCrvBlend):
    • Das Kommando kann wie üblich über die Kommandozeile oder das Pull Down Menü gestartet werden.  Auf der Modelling Toolbar kann es mit der Maus durch Rechts-Klick auf dem existierenden Blend-Icon aktiviert  werden. Es funktioniert analog zum Surface Blend-Kommando.
  • Surface Blend (Kommando CSBlend):
    • Neue Option "Partial": Erlaubt das Einschränken der Input-Ränder. Neue Domain-Handles ersetzen die  aus früheren Versionen bekannten Handles.
    • Neue Option "Shrink Surface": Erlaubt das dynamische Einschränken der Ausgangsflächen durch Domain-Handles. Die Ausgangsflächen werden dabei auf Isolinien parallel zu den Ausgangsrändern eingeschränkt.
    • Neue Option "Invert": Invertiert die Tangenten-Richtung der Blendfläche.
  • Matching (Kommando CSMatch):
    • Neue Option "Partial": Erlaubt das Einschränken der Input-Ränder durch Domain Handles.
    • Neue Option "Invert": Invertiert die Tangenten-Richtung der Anschluss-Kurve oder Fläche.
  • Transition (Kommando CSTransition):
    •  Neue Option "Invert Direction": Invertiert die Darstellung des Graphen, der die Differenz der Tangenten oder Krümmungen auf korrespondierenden Flächenrändern anzeigt.
    • Behebt einige Fälle, in denen die Differenz-Winkel zwischen Normalen/Tangenten falsch angezeigt wurden.

Version 1.2

Stand: 21.12.2023


Inzwischen gab es zahlreich weitere Rückmeldungen von Benutzern. Dieses Feedback wurde mit der neuen Version 1.2 adressiert die hier nun zum Download bereit steht. Sie funktioniert mit der gleichen Lizenz wie die Version 1.0. Informationen zu den früheren Versionen finden Sie weiter unten.


Änderungen in der Version 1.2:

  • Generelle Änderungen:
    • Cyberstrak Handles werden nun während der Rhino Navigation (rechte Maustaste) inaktiv gesetzt.
    • Installer: Der Uninstaller zeigt nun Name und version des Produktes an, damit es zum Ändern oder De-Installieren leichter gefunden werden kann, speziell unter Windows 11.
  • Dockbar (Kommando CSDockbar):
    • Die Dockbar wird nach dem ersten PlugIn-Start nicht mehr automatisch angezeigt. Um sie anzuzeigen muß das Kommando CSDockbar aufgerufen werden. Wird die Dockbar geschlossen, erscheint sie beim nächsten Rhino-Start nicht mehr automatisch.
  • Blend (Kommando CSBlend):
    • Die modifizierten Tangenten-Längen werden nach Bewegen des "Partial"-Handles oder Apply nicht mehr rückgesetzt.
    • Es gab Konstellationen, bei denen verdrehte Flächen erzeugt wurden. Das ist behoben.
  • Krümmungs-Analyse (Kommando CSCurvature):
    • Für den Skalierungsfaktor wird nun ein deutlich größerer Wertebereich erlaubt, um Graphen auf Geometrie mit sehr großem Krümmungsradius besser darzustellen.
  • Schnitte, Dynamischer Schnitt (Kommandos CSSections, CSDynSection):
    • Für Krümmungsgraphen auf Schnitten wird auch hier ein deutlich größerer Wertebereich des Skalierungsfaktors erlaubt.
    • Der "Density"-Parameter funktioniert nun auch für Schnitte auf Subds.
  • Schattierte Abweichung (Kommando CSShadedDeviation):
    • Der Farbbereich wurde so geändert, dass nun auch negative (blau) und positive (rot) Abweichungen angezeigt werden können.
    • Filter: Die angezeigten Min- und Max-Werte werden von der letzten Berechnung übernommen.
    • Subd-Flächen sind nun in Rhino 8 als Referenz zugelassen.
  • Abweichung (Kommando CSDeviation):
    • Subd-Flächen sind nun in Rhino 8 als Referenz zugelassen.

Version 1.1

Stand: 10.12.2023


Inzwischen gab es erste Rückmeldungen von Benutzern. Dieses Feedback wurde mit der neuen Version 1.1 adressiert die hier nun zum Download bereit steht. Sie funktioniert mit der gleichen Lizenz wie die Version 1.0. Informationen zur Version 1.0 finden Sie weiter unten.


Änderungen in der Version 1.1:

  • Es gibt eine Cyberstrak-Darstellvariante mit Änderungen der Objekt-Darstellung die hauptsächlich für die Arbeit mit den Cyberstrak-Kommandos optimiert ist. Diese verursachte Probleme mit der Grafik-Performance, wenn eine umfangreiche Anzahl von Objekten (speziell Kurven) in der Grafik dargestellt wurden auch wenn die Darstellvariante gar nicht aktiviert war. Das wurde behoben.
  • Surface Blend (Kommando CSBlend): Wenn die selektierten Ausgangsflächen Degree 1 in Längsrichtung aufwiesen oder planar waren, wurden teilweise eine falsche oder gar keine Ergebnisfläche erzeugt. Das ist mit dieser Version behoben.
  • Transition Analyse (Kommando CSTransition): Wenn Anschlussübergänge zwischen Flächenrändern untersucht wurden, erschien bei planaren Flächen manchmal 90.0 bzw. 180.0 Grad als maximale Tangenten- oder Krümmungsabweichung auch wenn das Resultat 0.0 war. Auch das wurde korrigiert.

Version 1.0

Stand: 03.12.2023


Es gibt im Download-Bereich 2 Versionen des Cyberstrak PlugIns für Rhinoceros  Version 7 und Version 8. Um diese zu installieren, muss vorher Rhino 7 oder 8 installiert sein. 


Informationen wie die Installation des Downloads funktioniert und wie das Produkt aus dem Trial-Modus in eine kommerzielle Version umgewandelt werden kann finden Sie auf unserer Support-Seite.


Das PlugIn enthält 2 Produkte:

  • "Cyberstrak Modeling": Dieses enthält Kommandos zur Analyse, Erstellung und Modellierung von Kurven und Flächen.
  • "Mesh Tools and Reverse Engineering": Hier sind Kommandos zur Strukturierung und Glättung von Meshes bzw. Mesh-Bereichen und zur Erstellung von Theorieflächen auf Meshbereichen enthalten. Alle Funktionalitäten von "Cyberstrak Modeling" sind in diesem Produkt enthalten.


Das Produkt enthält ein kontext-sensitives Online Manual welches Ihnen die Funktionalität erklärt.